Wohnheim Hannover mit Außenwohngruppen

Unser Wohnheim bietet 52 Menschen mit seelischer Behinderung Betreuungsleistungen im Rahmen der Eingliederungshilfe. Zusätzlich werden 127 Plätze in sogenannten Außenwohngruppen im Stadtgebiet Hannovers betreut.

Ein multiprofessionelles Team kümmert sich um das Wohl der Klienten, die in der Regel zwischen 18 und 60 Jahre alt sind. Das Angebot umfasst die Leistungsbereiche Wohnen und Tagesstruktur, wobei die Inanspruchnahme nur einer dieser Leistungen möglich ist. Auch Klienten, die nicht in unseren Einrichtungen wohnen, können die tagesstrukturierenden Angebote nutzen.

Neben der sozialen Betreuung sind die Bewältigung des Alltags und die Erledigung hauswirtschaftlicher Aufgaben von Bedeutung. Die Klienten werden angeleitet, die lebenspraktischen Fähigkeiten zu erwerben oder neu zu trainieren, die für das angestrebte Leben in einer eigenen Wohnung erforderlich sind.

Dementsprechend bilden die Lebensbereiche Wohnen, Arbeit und Freizeit den Bezugsrahmen für die Tagesstruktur. Beschäftigung im Sinne prämierter Arbeit nimmt einen breiten Raum ein. Engagierte Mitarbeiter leiten in unterschiedlichen individuell wählbaren Maßnahmen die Klienten an, um Konzentrationsfähigkeit, handwerkliches Geschick und Ausdauer zu trainieren. Es können auch Angebote anderer Träger vermittelt bzw. wahrgenommen werden.


Voraussetzung für eine Aufnahme ist die Empfehlung der Hilfekonferenz. Zur Klärung des Hilfebedarfs erfolgt eine Einstufung nach dem Schlichthorster Modell. Um Ziele zu definieren und Erfolgskontrollen durchzuführen, werden regelmäßig Hilfepläne erstellt.

Das Haupthaus dieser Eingliederungshilfemaßnahme ist das Wohnheim in der Mellendorfer Straße 3 in Hannover-Kleefeld. Das Haus ist nahe dem Stadtwald „Eilenriede“ im direkten Einzugsgebiet der MHH gelegen. Eine direkte Bahnanbindung in die nahegelegene Innenstadt (100 m zur Stadtbahnstation, 500 m zur S-Bahnstation) und gute Einkaufsmöglichkeiten vor Ort vermitteln das Gefühl für die Klienten: „Wir gehören dazu, wir sind mittendrin“.

Die Außenwohngruppen sind über das Stadtgebiet Hannovers verteilt. Ganz im Sinne der Eingliederungshilfe gibt es für eine schrittweise Verselbständigung Wohngruppen im engeren Umkreis des Haupthauses bis zu Wohngruppen in weiteren Stadtteilen.

Es können Einzelzimmer sowie Doppelzimmer bezogen werden.

Die überwiegende Anzahl der Wohneinheiten ist mit einem eigenen Bad ausgestattet. Auf den Etagen befinden sich für Selbstversorger kleine Kücheneinheiten sowie Räume, in denen Wäsche gewaschen und getrocknet werden kann. Zudem sind zeitgemäß ausgestattete Wohnzimmer vorhanden, die zum Fernsehen oder zum Lesen einladen.

Im Erdgeschoss befinden sich die Räume der Tagesstruktur, ein großes Wohnzimmer sowie eine moderne Küche, in der täglich frisch gekocht und gemeinsam im angeschlossenen Esszimmer gegessen wird, sofern sich der Klient nicht selbst versorgt.

Zahlreiche Dachterrassen bieten verschieden Möglichkeiten des Aufenthalts im Freien. Der Gartenbereich und die reizvoll gestalteten Außenanlagen vermitteln ein außergewöhnliches Flair, durch das alle Sinne auf unterschiedliche Weise angesprochen werden.

In den Außenwohngruppen werden die Klienten in Einzelwohnungen sowie Zweier- bis Sechser- Wohngemeinschaften durch die Mitarbeiter betreut. Darüber hinaus bietet das Betreuungsangebot eine 24-stündige Notbereitschaft, welche die Klienten nutzen können.


Leistungen

Unser Bestreben ist es, Menschen einen Raum zum Wachsen zu bieten, in dem sie mit ihrer Persönlichkeit angenommen werden. Zudem sollen verlässliche tragfähige Beziehungen sie zu Verhaltensänderungen bzw. mehr Handlungsautonomie befähigen. Ziel ist die Verselbständigung und die Befähigung, den nächsten Schritt in ein selbstbestimmtes eigenverantwortliches Leben zu gehen.

Eine Atmosphäre der Akzeptanz, Sicherheit und Empathie ist gerade für junge Menschen wichtig, um Halt zu finden. Natürlich ist es aber auch die Aufgabe der Mitarbeiter Grenzen zu setzen, um ein gemeinschaftliches Zusammenleben zu ermöglichen, Kontakte zu anderen zu gestalten und Konflikte zu bewältigen.


Anfahrt

Mellendorfer Straße 3
30625 Hannover

Telefon  (05 11) 89 90 98-23 70
Telefax  (05 11) 89 90 98-23 79
E-Mail   info(at)dr-wilkening.de

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Stadtbahn-Linie 4, Haltestelle „Misburger Straße“
  • Bus 127 oder 137, Haltestelle „Hannover Heidjerhof“
  • S-Bahn S3, Haltestelle „Bahnhof Karl-Wiechert-Allee“